Carl-Amery-Literaturpreis

Der Carl-Amery-Literaturpreis wird seit 2007 alle zwei Jahre vom Verband deutscher Schriftsteller in Bayern vergeben. Er soll an Person und Werk des bayerischen Schriftstellers Carl Amery (1922-2005) erinnern, der politisch hochengagiert mit seiner Publizistik gegen restaurative Tendenzen in Kirche, Gesellschaft und Politik angekämpft und die Vorstellung einer friedlichen und ökologischen Politik vertreten hat.

»Eine unideologische Darstellung und Analyse gesellschaftlicher Wirklichkeit jenseits etablierter Erklärungsmuster und versprengter Erfahrungswelten verlangt (…) eine niemals sich zufrieden gebende sprachliche und formale Anstrengung, verlangt literarische Experimentierfreude und formale Intelligenz«,

schreibt der Verband deutscher Schriftsteller in Bayern und formuliert damit die Grundvoraussetzungen für den Erhalt des Preises: Ausgezeichnet werden Autoren, deren Werk sich kritisch mit der Gegenwart auseinandersetzt und dabei literarisch neue Wege geht.

Vergangene Termine dieser Reihe:

Di 9.4.19 // 20 Uhr // Saal
Carl-Amery-Literaturpreis
So 9.4.17 // 17 Uhr // Saal
Carl-Amery-Literaturpreis
Mi 20.5.15 // 20 Uhr // Saal
Carl-Amery-Literaturpreis
Di 9.4.13 // 19 Uhr // Saal
Carl-Amery-Literaturpreis
Fr 25.3.11 // 19 Uhr // Saal
Carl-Amery-Literaturpreis
Di 21.4.09 // 19 Uhr // Saal
Carl-Amery-Literaturpreis