Freunde & Förderer des Literaturhauses

Liebe Freundinnnen und Freunde des Literaturhauses München!

Das Literaturhaus ist ein Ort der Begegnung und des Austauschs, wir haben unserem Publikum, den Autor*innen, unseren Kooperationspartnern und natürlich den Freunden und Förderern – Ihnen! – gegenüber eine Verantwortung. Wir verstehen die Schließung des Hauses inklusiver aller Veranstaltungen daher als wichtige Maßnahme, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern und unsere Zuschauer*innen zu schützen.

Für die Freunde und Förderer bedeutet das, dass nicht nur alle Lesungen abgesagt sind und die Ausstellung verschoben werden muss, es bedeutet auch, dass wir nicht wissen, wann wir den Lesekreis und alle anderen exklusiven Veranstaltungen wieder aufnehmen können. Wir versuchen, zumindest den Lesekreis als Video-Konferenz zu erhalten – der nächste Termin: 28.5., 19 Uhr, per ZOOM!

Das Telefon ist momentan nur sporadisch besetzt, bitte schreiben Sie uns Ihr Anliegen doch per Email an freunde@literaturhaus-muenchen.de. Wir melden uns, sobald wir neue Informationen haben, die allgemeinen Empfehlungen und Vorschriften für Kulturveranstaltungen betreffend, und hoffen, dass wir dann auch unser Freundeskreis-Programm wieder aktiver gestalten können.

Natürlich ist die Stiftung Literaturhaus, die nur in Teilen durch öffentliche Gelder getragen wird, massiv von Umsatzausfällen betroffen. Sie als Mitglieder des Fördervereins wissen, dass wir uns zu großen Teilen durch Pachteinnahmen (u.a. durch die Brasserie OskarMaria im Erdgeschoss, aber auch durch viele andere Tagesveranstaltungen) und Lesungseintritte finanzieren. Diese Einnahmen entfallen zur Zeit komplett.

Ihre Unterstützung ist ein weiterer wichtiger Beitrag für die Arbeit des Literaturhauses. Alle Spenden kommen der Programmarbeit zugute, insbesondere den großen Ausstellungen. Daher der Aufruf: Bleiben Sie uns gewogen, wir brauchen Sie mehr denn je. Wer uns über den regulären Jahresbeitrag hinausgehend temporär unterstützen möchte, sei herzlich dazu aufgerufen, einen Beitrag nach freiem Ermessen mit dem Betreff ZUSÄTZLICHE SPENDE zu überweisen an die

»Freunde und Förderer des Literaturhauses München e.V.«
DE54 7015 0000 0000 1762 22

Egal wie hoch eine solche zusätzliche Zuwendung ausfällt: all diese Gelder helfen uns dabei, die Arbeit an der neuen Ausstellung fortsetzen, das Programm der kommenden Monate planen, Ausfallhonorare an freie Künstler*innen, Moderator*innen und Autor*innen und eigene Gehälter zumindest anteilig zahlen zu können.

Was Sie sonst noch tun können? Lesen Sie! Der lokale Buchhandel bereitet sich auf eine erhöhte Anzahl von Telefon- oder Online-Bestellungen vor (nein, hier ist nicht Amazon gemeint…!)! Die Titel werden geliefert, Sie können sich also nach wie vor unser Programm anschauen und unseren Empfehlungen folgen. Die Autor*innen, deren Lesungen nicht nur bei uns, sondern in allen Städten ausfallen müssen, werden es Ihnen danken.

Wir danken I h n e n herzlich für Ihre Unterstützung, bitten Sie um Verständnis für unser Vorgehen und wünschen Ihnen vor allem eines: Bleiben Sie gesund!

Ihre
Marion Bösker von Paucker

 

DAS LITERATURHAUS MÜNCHEN

Seit über 20 Jahren ist das Literaturhaus fester Bestandteil des kulturellen Lebens der Stadt, wer literarisch Rang und Namen hat (oder auf dem Weg ist dorthin), tritt hier auf. Rund 220 VERANSTALTUNGEN pro Jahr umfasst das Programm, von der klassischen »Wasserglas-Lesung« bis hin zum überraschenden Debütanten-Mix. In der großen Galerie im Erdgeschoss werden jährlich vier wechselnde AUSSTELLUNGEN gezeigt – hier lässt sich Literatur dreidimensional und multimedial erfahren. Literarische NACHWUCHSFÖRDERUNG gehört zum kulturellen Auft rag des Hauses: In hochkarätigen Seminaren für angehende Autor*innen, in Workshops für Schüler*innen und in Offenen Werkstätten vermittelt das Literaturhaus-Team mit Leidenschaft, wie bereichernd es ist, zu schreiben, zu lesen, mit Büchern zu leben.

FREUNDE & FÖRDERER

Im Jahr 2000 wurde der Freundeskreis des Literaturhauses gegründet, um dessen Programmarbeit dauerhaft zu unterstützen. Mit seinen jährlichen Zuwendungen helfen die »Freunde und Förderer des Literaturhauses« seitdem aktiv mit, die hohe Qualität der Veranstaltungen, Ausstellungen und Seminare aufrechtzuerhalten und der Literatur im kulturellen Leben Münchens einen festen Platz zu sichern. Die Spenden und Mitgliederbeiträge sorgen dafür, dass die Eintritte für die öffentlichen Veranstaltungen dauerhaft niedrig bleiben.

Städtisches und privates Engagement gehen in der Stiftung Literaturhaus von Anfang an Hand in Hand. Der Umbau des alten Schulhauses am Salvatorplatz Mitte der 90er Jahre wurde sowohl durch öffentliche als auch private Gelder ermöglicht, Teile des Programms werden bis heute auf diese Weise finanziert. Einen großen Teil der Programmkosten erwirtschaftet die Stiftung selbst: über Eintritte zu Veranstaltungen und Ausstellungen und über die Vermietung der Räume.

ANGEBOTE & VERANSTALTUNGEN
EXKLUSIV FÜR DIE FREUNDE & FÖRDERER

JAHRESBEITRÄGE

Wenn auch Sie unser Programm und damit die kulturelle Vielfalt der Stadt unterstützen möchten, dann werden Sie ein »Freund & Förderer des Literaturhauses München«!

  • Einzelmitgliedschaft: 90.- Euro
  • Paarmitgliedschaft: 135.- Euro
  • Rentner*innen: 65.- Euro
  • Rentnerpaare: 95.- Euro
  • Schwerbehinderte: 45.- Euro
  • Schüler/Studierende/Auszubildende: 40.- Euro
  • Firmen/juristische Personen: 600.- Euro

Angegeben sind hier die jährlichen Mindestbeiträge, über eine freiwillige Erhöhung freuen wir uns natürlich sehr. Die Zuwendungen sind in vollem Umfang abzugsfähige Spenden, bei Beiträgen ab 200.- Euro erhalten Sie automatisch eine Spendenquittung (bei Beiträgen bis 199.- Euro genügt der Kontoauszug).

VORSTAND

Hans-Michael Besig (Vorsitzender), Bettina Breitling (stellv. Vorsitzende), Dr. Jork de la Fontaine (stellv. Vorsitzender), Ursula Barth (Schatzmeisterin), Dr. Christian Gruenler (Schriftführer)