Aktuelle Reihen

Einmischen!

Gemeinsam mit engagierten Literaturhäusern und Stadtbibliotheken lädt die Körber-Stiftung zu politischen Kontroversen ein. Die Autoren der Edition Körber streiten konstruktiv mit Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft in ausgewählten Städten der Republik.

OFFENE WERKSTÄTTEN ONLINE

ONLINE-MEISTERKLASSEN MIT LENA GORELIK, SANDRA HOFFMANN & PIERRE JARAWAN. Corona bringt alles zum Stillstand? Für Menschen, die schreiben, vielleicht sogar ein Geschenk. Auf jeden Fall ein guter Grund, sich in Ruhe auf Neues einzulassen. Seit zwei Jahren gibt es am Literaturhaus Offene Werkstätten, wo man sich im Schreiben versuchen kann, wo man sympathetische Leser für eigene Texte findet und Hinweise von echten Schriftsteller*innen bekommt. Amelie Fried, Peter Probst, Doris Dörrie, Fridolin Schley, sie alle haben ihr Wissen schon geteilt. Nun gehen wir mit diesen Werkstätten online.

Mix

Neue Stimmen, neue Texte, überraschende Musik und viele Drinks, das alles im Foyer des Literaturhauses im 3. Stock - mit Blick über München und Diskokugel an der Decke.

Die Lange Nacht der Musik

Jährlich bringt unsere Veranstaltung tausende Besucher*innenauf eine musikalische Tour mit unterschiedlichsten Musikstilen. Dazu kommen hunderte Musiker*innen, Betreiber*innen und Mitarbeiter*innen von Spielstätten, die mit Freude und Elan ihre Fähigkeiten, Einsatz und Räumlichkeiten zum Gelingen der Musiknacht bereitstellen. All diesen Menschen gilt unser herzlicher Dank.

Die Gegenwart der Geschichte

DAS HISTORISCHE QUARTETT: Die Historiker*innen Andreas Wirsching (Institut für Zeitgeschichte), Martin Schulze Wessel (LMU München) und Ute Daniel (TU Braunschweig) diskutieren aktuelle Sachbücher über das 19te und 20ste Jahrhundert bis in die heutige Gegenwart und laden jeweils einen Gast ein.

Preis der Leipziger Buchmesse

Literatur(ausser)haus

Manchmal passiert es, dass sogar unser großes Literaturhaus zu klein ist und wir unsere Lesungen an andere Orte verlegen müssen. Manchmal suchen wir uns ganz bewusst andere Orte, um ein Thema, ein Buch, ein Gespräch in anderem Kontext zu betrachten. So oder so steht dann zwar etwas anderes drauf, aber das Literaturhaus ist garantiert drin!

DOK.FEST München

DOK.fest München präsentiert an elf Tagen im Mai über 150 internationale Dokumentarfilme auf der großen Leinwand an 20 Partnerspielorten in der Münchner Innenstadt. Das Programm gliedert sich in vier Hauptwettbewerbe und acht Reihen.Auch in diesem Jahr ist das DOK.fest (6. bis 17. Mai 2020) im Literaturhaus und zeigt aktuelle Dokumentarfilme mit literarischem Bezug zur Mittagsstunde.

Übersetzer*innen stellen vor

WAS IST EIN ABENTEUER?

»Âventiure? waz ist daz?« will der Waldmensch in Hartmann von der Aues »Iwein« wissen, doch bleibt ihm der Ritter die Antwort schuldig. Von Homers »Odyssee« über die Artusromane des Mittelalters, die Robinsonaden der Aufklärung und die Abenteuerromane eines James Fenimore Cooper, Eugène Sue, Karl May und Robert Louis Stevenson bis zu den Bestsellern von B. Traven und J. R. R. Tolkien und den Abenteuerfiktionen der Gegenwartsliteratur behauptet sich das Abenteuer als ein grundlegendes Schema des Erzählens, das ebenso faszinierend wie variabel und anpassungsfähig ist. Vier der wichtigsten Stimmen der Gegenwartsliteratur begeben sich in ihren Vorträgen auf die Spuren abenteuerlicher Dichtung: an vier Montagen im Mai und Juni.

Literaturhandlung live

In Kooperation mit der Literaturhandlung vermitteln wir jüdische Kultur und Literatur. Sachbücher zur Geschichte des jüdischen Lebens und Wirkens gehören ebenso dazu wie Belletristik aus der Feder jüdischer Autor*innen.

Unsere Zeit verstehen

Um zu verstehen, welche Kräfte in unserer Gesellschaft wirken, ist Lektüre unverzichtbar. Welche Beweggründe stehen hinter Kundgebungen und Wahlversprechen, politischen und religiösen Äußerungen? Welche Ziele werden verfolgt? Und welche Rolle spielt die Vergangenheit, spielen individuelle und kollektive Erinnerungen?