Aktuelle Reihen

WAS IST EIN ABENTEUER?

»Âventiure? waz ist daz?« will der Waldmensch im »Iwein« von Hartmann von Aue wissen. Von den Artusromanen des Mittelalters, den Robinsonaden der Aufklärung und den Abenteuerromanen eines James Fenimore Cooper, Eugène Sue, Karl May und Robert Louis Stevenson bis hin zu den Bestsellern von B. Traven und J. R. R. Tolkien und den Abenteuerfiktionen der Gegenwartsliteratur behauptet sich das Abenteuer als ein grundlegendes Schema des Erzählens.

ONLINE-SEMINARE

Im Frühjahr 2020 sind wir Corona-bedingt mit unseren OFFENEN WERKSTÄTTEN ins Netz umgezogen und werden dort bleiben, auch wenn die Einschränkungen wieder vorbei sind. Das Netz ist zu einem Ort des Zusammentreffens geworden, das Barrieren zum Vorteil aller überwinden kann. Leiter*innen und Teilnehmer*innen von Kiel bis Wien können künftig in den ONLINE-SEMINAREN zusammenkommen und über einen längeren Zeitraum – meist 4-6 Wochen – gemeinsam und kontinuierlich an Texten arbeiten. Laptop auf und los geht’s.

Abendwerkstatt

Die Seminare der OFFENEN WERKSTATT verstehen sich als Treffpunkte, bei denen das Schreiben und das Reden übers Schreiben im Mittelpunkt stehen. In den LITERARIISCHEN ABENDWERKSTÄTTEN mit Lena Gorelik und Katrin Lange treffen sich schon seit Jahren regelmäßig mittlerweile bekannte, immer aber auch neue Gesichter, um gemeinsam zu diskutieren, zu schreiben, Neues auszuprobieren - mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Selbstverständlich Weiblich

Seit #metoo und #blacklivesmatter werden nicht nur die Rechte von Frauen verstärkt in den Fokus gerückt, auch die Verschränkung unterschiedlicher Diskriminierungs-Merkmale wird diskutiert. Wird eine schwarze muslimische Frau anders beurteilt als eine weiße Muslimin? Welche gesellschaftlichen Regeln gelten noch heute für Frauen, aber längst nicht mehr für Männer? All das und mehr: ab März 2021.

Freunde lesen!

Der Verein Freunde und Förderer des Literaturhauses München e.V. bietet für seine Mitglieder einen exklusiven, regelmäßigen (meist 1 x im Monat) Lesekreis an.

Ton Satz

Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und das Literaturhaus München laden drei Mal im Jahr Autor*innen & Musiker*innen auf die Bühne des Literaturhauses, um die Grenzen zwischen Literatur & Musik abzuschreiten und zu erweitern, um Schnittmengen zu erkunden und zu erproben.