Aktuelle Reihen

Jour-Fixe der Freunde

Natürlich wird in den öffentlichen Veranstaltungen des Literaturhauses auch über das Schreiben gesprochen – der intensive Dialog über die Prozesse des Schreibens wird jedoch meist hinter verschlossenen Türen geführt, im Büro des Lektors, in Autoren-Seminaren oder literaturwissenschaftlichen Symposien.

Freunde lesen!

Der Verein Freunde und Förderer des Literaturhauses München e.V. bietet für seine Mitglieder einen exklusiven, regelmäßigen (meist 1 x im Monat) Lesekreis an.

München leuchtet

»München leuchtete«, mit diesem Zitat aus der Novelle »Gladius Dei« brachte Thomas Mann seine ambivalente Beziehung zur Stadt und seiner Kunstszene zum Ausdruck. Längst hat sich dieses berühmte Diktum von der Ironie befreit, mit Stolz blickt man auf Kunst, Theater, Musik und Literatur der Stadt. In der neuen Reihe »München leuchtet« präsentieren wir die aktuelle Münchner Literatur und übergeben den Autor*innen unsere Bühne. Wie sie sich und ihre Bücher darstellen, liegt ganz bei ihnen selbst.

Freunde schauen!

Die »Freunde des Literaturhauses« werden exklusiv durch unsere Ausstellungen geführt.

Literatur & Film

Literaturverfilmungen stehen hoch im Kurs. Doch kann man ein Buch überhaupt verfilmen? Zerstört das fertige Bild nicht unweigerlich das eigene Kopfkino? Solche und andere Fragen stellen wir Regisseuren und Produzenten, Darstellern und Autoren.

Literatur(ausser)haus

Manchmal passiert es, dass sogar unser großes Literaturhaus zu klein ist und wir unsere Lesungen an andere Orte verlegen müssen. Manchmal suchen wir uns ganz bewusst andere Orte, um ein Thema, ein Buch, ein Gespräch in anderem Kontext zu betrachten. So oder so steht dann zwar etwas anderes drauf, aber das Literaturhaus ist garantiert drin!

Internationaler Holocaust Gedenktag

Am 27. Januar 1945 befreiten sowjetische Soldaten das Vernichtungslager Auschwitz im besetzten Polen. Im Januar 1996 erklärte der damalige Bundespräsident Roman Herzog den 27. Januar zum zentralen Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus. 2005 beschloss die Generalversammlung der Vereinten Nationen, den Tag auch international zum Holocaust-Gedenktag zu machen.

Ton Satz

Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und das Literaturhaus München laden drei Mal im Jahr Autor*innen & Musiker*innen auf die Bühne des Literaturhauses, um die Grenzen zwischen Literatur & Musik abzuschreiten und zu erweitern, um Schnittmengen zu erkunden und zu erproben.

Was ist Demokratie?

Demokratie ist die Grundlage unserer Gesellschaft, sie bedeutet Empathie, Teilhabe, Freiheit. Im Jahr 2018, 100 Jahre nach der Bayerischen Revolution, stellen wir fest: Sie ist auch ein fragiles Gut, autoritäre Politik erhält wieder Zulauf - weltweit. Wir blicken zurück auf historische Ereignisse und Akteur*innen und setzen uns mit der Demokratie als Form des gesellschaftlichen Zusammenlebens in der heutigen Zeit auseinander.

Literaturhandlung live

In Kooperation mit der Literaturhandlung vermitteln wir jüdische Kultur und Literatur. Sachbücher zur Geschichte des jüdischen Lebens und Wirkens gehören ebenso dazu wie Belletristik aus der Feder jüdischer Autor*innen.