Aktuelle Reihen

Literaturfest München 2019: forum:autoren

Einübungen ins Paradies. Fragen an die Welt nach 1989

Zum zehnjährigen Jubiläum des forum:autoren lenkt Ingo Schulze unser Interesse auf die Folgen des Umbruchs von 1989 in unserer heutigen Welt und unternimmt gemeinsam mit seinen Gästen eine imaginäre Weltreise. »Vor allem durch Literatur können wir besser erkennen, in welcher Zeit wir leben«, so der Kurator.#dieweltnach89

Literaturfest München 2019: Festprogramm des Literaturhauses

Wie hat sich die Tektonik der Welt verschoben seit 1989? Das 10. Literaturfest München bietet eine hervorragende Gelegenheit, den Blick auf die Welt auch jenseits der Grenzen Europas zu richten. Wir greifen das diesjährige Motto von Ingo Schulze für das Literaturhaus-Festprogramm auf und diskutieren »Umbrüche« mit Autorinnen und Autoren aus der ganzen Welt. Welche gesellschaftspolitischen und künstlerischen Impulse haben die neuen Demokratien nach 1989 weltweit ausgelöst? Umbrüche fanden aber auch hierzulande statt: Der Feminismus bekommt immer neue Aspekte, Religionen werden anders wahrgenommen, und der Begriff Heimat wird wieder leidenschaftlich diskutiert.

Freunde lesen!

Der Verein Freunde und Förderer des Literaturhauses München e.V. bietet für seine Mitglieder einen exklusiven, regelmäßigen (meist 1 x im Monat) Lesekreis an.

Literaturhandlung live

In Kooperation mit der Literaturhandlung vermitteln wir jüdische Kultur und Literatur. Sachbücher zur Geschichte des jüdischen Lebens und Wirkens gehören ebenso dazu wie Belletristik aus der Feder jüdischer Autor*innen.

Klassiker des Monats

Einmal im Monat präsentieren wir Neuübersetzungen & Wiederentdeckungen von Büchern, die Sie unbedingt einmal (wieder-)lesen sollten. Klassiker neu belebt!

München leuchtet

»München leuchtete«, mit diesem Zitat aus der Novelle »Gladius Dei« brachte Thomas Mann seine ambivalente Beziehung zur Stadt und seiner Kunstszene zum Ausdruck.