Fr 25.3.11 // 0 Uhr // Saal

Carl Amery-Literaturpreis 2011

Preisverleihung an Ilija Trojanow

Laudatio: Gert Heidenreich

Mit dem Carl-Amery-Literaturpreis werden deutschsprachige Autorinnen und Autoren für ihr Werk ausgezeichnet, in dem eine zeitkritische Literatur neue ästhetische Wege zu gehen und damit das Spektrum literarischer Möglichkeiten zu erweitern sucht. Der Träger des Carl-Amery-Literaturpreises 2011 ist der Autor Ilija Trojanow.
Aus der Begründung der Jury: »Ilija Trojanow wird mit dem Carl-Amery-Literaturpreis ausgezeichnet, weil er, der weitgereiste und welterfahrene Autor, es mit großer Wissensgier und Gestaltungskraft schafft, von den Veränderungen kultureller Identitäten und individueller Freiheiten zu erzählen. Mit seinen Reportagen und Pamphleten und seinen publizistischen Wortmeldungen mischt sich Trojanow, ganz im Sinne Amerys, klug und entschieden in (kultur-)politische Debatten ein; mit seinen Romanen kommt ein tiefes Verständnis für das Fremde und Andersartige, für die Polyphonie und Eigenart unserer Welt jenseits eines auf Europa fixierten Blickes auf beeindruckende Weise zum Ausdruck.«
Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der LH München und des Literaturhauses München