Adelbert-von-Chamisso-Preis

Der Adelbert-von-Chamisso-Preis der Robert Bosch Stiftung wird seit 1985 jährlich an deutsch schreibendeAutorinnen und Autoren nicht deutscher Mutterspracheverliehen.2012 wurde die Definition des Preises ergänzt. Ausgezeichnet werden herausragende Beiträge zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur von Autoren, die vor dem Hintergrund ihres eigenen Sprach- und Kulturwechsels Aspekte interkultureller Existenz sprachkünstlerisch gestalten. Mit dieser Definitionserweiterung will der Preis der gesellschaftlichen Realität gerecht werden, dass eine stetig wachsende Autorengruppe mit Migrationsgeschichte Deutsch als selbstverständliche Muttersprache spricht. Für die Literatur dieser Autoren ist der Sprach- und Kulturwechsel dennoch thematisch oder stilistisch prägend.
Am Tag nach der Preisverleihung präsentieren die PreisträgerInnen traditionsgemäß ihre aktuellen Bücher im Literaturhaus München.

Mehr über den Chamisso-Preis

Vergangene Termine dieser Reihe:

Mi 17.12.08 // 20 Uhr // Saal
Adelbert-von-Chamisso-Preis
Fr 29.2.08 // 0 Uhr // Saal
Adelbert-von-Chamisso-Preis
Fr 18.2.05 // 2 Uhr // Saal
Adelbert-von-Chamisso-Preis
Fr 21.2.03 // 20 Uhr // Saal
Adelbert-von-Chamisso-Preis