WAS IST EIN ABENTEUER?

»Âventiure? waz ist daz?« will der Waldmensch in Hartmann von der Aues »Iwein« wissen, doch bleibt ihm der Ritter die Antwort schuldig. Von Homers »Odyssee« über die Artusromane des Mittelalters, die Robinsonaden der Aufklärung und die Abenteuerromane eines James Fenimore Cooper, Eugène Sue, Karl May und Robert Louis Stevenson bis zu den Bestsellern von B. Traven und J. R. R. Tolkien und den Abenteuerfiktionen der Gegenwartsliteratur behauptet sich das Abenteuer als ein grundlegendes Schema des Erzählens, das ebenso faszinierend wie variabel und anpassungsfähig ist. Vier der wichtigsten Stimmen der Gegenwartsliteratur begeben sich in ihren Vorträgen auf die Spuren abenteuerlicher Dichtung: an vier Montagen im Mai und Juni.