Mo 7.6.21 // 20 Uhr // Stream
WAS IST EIN ABENTEUER?

DAS ABENTEUER IST DIE BEGEGNUNG

Ein Abend mit Sherko Fatah

FÜR EINE LITERATUR IN BEWEGUNG
Moderation: Susanne Lüdemann (LMU)

Vom »edlen Wilden« etwa bei James Fenimore Cooper bis zum »gelbe(n) dumpfe(n) Tier« bei Stefan Zweig: Die Begegnung mit dem Fremden kann bewundernd, herablassend, erotisch, kriegerisch oder ideologisch sein; nie aber ist sie abgeschlossen und immer literaturwürdig. Sherko Fatah geht dem seit langem in seinen Büchern nach. Romane wie »Im Grenzland« (2001), »Das dunkle Schiff« (2008, beide Jung und Jung) oder »Schwarzer September« (2019, Luchterhand) führen allesamt in den Nahen Osten und damit in Länder und Leben, die dem unsren alles andere als nah sind.