Sonntag, 23.2.2014, 11.30 Uhr, Saal

Das Erbe. Die Geschichte meiner Südtiroler Familie

Lesung mit Lilli Gruber

Lilli Gruber, geboren 1957 in Bozen, ist eine der bekanntesten italienischen Journalistinnen und Moderatorinnen. Als sie auf die Tagebücher ihrer Urgroßmutter Rosa stößt, macht sie sich auf, das Schicksal ihrer Familie zu ergründen, die zu Beginn des 20sten Jahrhunderts in den Strudel der Geschichte geriet. Lilli Gruber verflicht drei Schicksale von drei Frauen über drei Generationen hinweg zu einer fesselnden Geschichte (Deutsch von Franziska Kristen), die gleichzeitig die Geschichte des vergangenen Jahrhunderts ist. Dieser Abend verweist außerdem bereits auf die große Robert-Musil-Ausstellung, die am 26.2. eröffnet wird und die sich ebenfalls intensiv mit der wechselvollen Geschichte Südtirols beschäftigt.

"Das Erbe" wirkt auf diese Weise persönlicher und gleichzeitig auch authentischer als so mancher Tatsachenroman. Hier geht es nicht um das Leben einer zweifellos beeindruckender Frau, sondern auch um eine - zumindest teilweise - Neubewertung dessen, was Südtirol eigentlich ist. Eine mitunter sehr emotionale Zeitreise für die Autorin und die Leser gleichermaßen." (DERSTANDARD.AT)

Moderation: Wolfgang Herles (ZDF)

Veranstalter: Droemer Verlag, Istituto Italiano di cultura, Stiftung Literaturhaus 
Eintritt: Euro 9.- / 7.-

Begleitprogramm zur Ausstellung Der Gesang des Todes