Mi 28.4.04 // 0 Uhr // Bibliothek
westöstlicherdiwan

westöstlicherdiwan

Ein Abend mit Ulrike Draesner und Abdallah Zrika

Das Projekt eines »West-östlichen Diwans« versucht die wechselseitige Kenntnis der Literaturen in Deutschland und dem Nahen Osten zu verbessern. Jeweils ein deutscher Schriftsteller trifft einen Kollegen in arabischen Ländern, in der Türkei oder im Iran, der diesen Besuch dann erwidert. Heute Abend nehmen der marokkanische Schriftsteller Abdallah Zrika und die deutsche Autorin Ulrike Draesner auf dem Diwan Platz. Abdallah Zrika, Jahrgang 1953, wuchs in einem Armenviertel von Casablanca auf und ist einer der bekanntesten Dichter Marokkos. 1978 kam Abdallah Zrika wegen der »Unmoral« seiner Lyrik für zwei Jahre ins Gefängnis. Seine Poesie ist unprogrammatisches, regelloses und assoziatives Sprechen, das an Spontaneität in der arabischen Literatur der Gegenwart unübertroffen ist. Die Münchnerin Ulrike Draesner, Jahrgang 1962, ist seit 1994 freie Autorin und lebt seit 1996 in Berlin. Sie ist außerdem Übersetzerin, Essayistin und beteiligt sich auch an intermedialen Projekten, schrieb Hörspiele und wissenschaftliche Monografien. Ulrike Draesner ist Mitglied des P.E.N. Deutschland und erhielt für ihre Werke mehrere literarische Auszeichnungen.
www.westoestlicherdiwan.de