Do 14.10.10 // 0 Uhr // Bibliothek
Ein Licht mir aufgegangen

Tolstoj übersetzen

Barbara Conrad (»Krieg und Frieden«) und Rosemarie Tietze (»Anna Karenina«) über ihre Neuübersetzungen

Übersetzen ist immer ein Abenteuer, das weiß jeder, der es einmal versucht hat, bei Tolstoj sogar in besonderem Maße, denn seine Sprache bietet eine Fülle von Überraschungen, sie sperrt sich gegen Glättung, will nicht »schöner Stil« sein, ist oft schroff und anstößig. Lange wurde dieser Seite von Tolstojs Schaffen wenig Aufmerksamkeit geschenkt, zu sehr standen der Autor selbst und das Stoffliche – die Lehre, die Geschichtsphilosophie, die Psychologie, die Gesellschaftskritik, die Liebesintrigen usw. – im Vordergrund. Rosemarie Tietze und Barbara Conrad lesen aus ihren Neuübersetzungen und tauschen Erfahrungen aus, wie sie mit Tolstojs raffinierten Strategien umgegangen sind.