Di 2.10.07 // 0 Uhr // Saal
Ré Soupault (1901–1996)

Ré Soupault. Die Fotografin der magischen Sekunde

Ausstellungseröffnung

Manfred Metzner, Kurator der Ausstellung und Leiter des Wunderhorn Verlages, ist einer der besten Kenner der Arbeiten Ré Soupaults. Er ist Nachlassverwalter und Herausgeber ihres fotografischen Werkes. Ré Soupault stand im Zentrum eines Kreises von Künstlern und Intellektuellen, ihr Mann Philipp Soupault war Mitinitiator des Surrealismus in Literatur und Kunst. Sie war eine der ersten Bauhausschülerinnen und arbeitete als Übersetzerin, Designerin, Schriftstellerin, Hörspielautorin, Filmemacherin, Radioessayistin und Herausgeberin. Manfred Metzner führt in diese kaleidoskopische Biographie ein und gibt einen Überblick über die in der Ausstellung gezeigten Fotografien und Exponate. Im Anschluss wird ein Ausschnitt aus dem Film »Philippe Soupault. Der letzte Surrealist« von Brigitta Ashoff (Bayerisches Fernsehen) gezeigt.

Das ZVAB hat einen speziellen Ré Soupault Schwerpunkt eingerichtet – recherchieren Sie hier!