GASTLAND GEORGIEN

»Made by Characters«, nennen die georgischen Ehrengäste ihren Auftritt bei der Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr, »Characters« im doppelten Wortsinn, denn es sind sowohl die 33 dekorativen Buchstaben des georgischen Alphabets gemeint als auch die eigenwilligen Charakterköpfe ihrer Autoren/Innen.
Das Literaturhaus München präsentiert rund um die Buchmesse aktuelle literarische Stimmen aus Georgien – diesem kleinen, sinnlichen, kreativen Land am Schwarzen Meer. Es ist ein Land, in dem Essen und Trinken, Reden und Schreiben eine besondere Bedeutung haben. Unser großes georgisches Fest (16.10.) wird daher eine Feier all dieser Genüsse: Wir hören drei der bekanntesten georgischen Autor*innen, Nana Ekvtomishili, Zurab Karumidze & Aka Morchiladze,  in Lesung und Gespräch, und dazu georgische Livemusik. Und das Team des »OskarMaria« bereitet original georgische Speisen zu, begleitet durch georgischen Wein.
Und zuvor stimmen uns die traditionellen Afterwork-Lesungen in Kooperation mit Bayern 2 auf die Literatur des Landes ein: an drei frühen Abenden hören wir aktuelle georgische Literatur, live gelesen von prominenten deutschen Schauspieler*innen und wiederholt im Programm der Literatursendung »radioTexte – Das offene Buch« von Bayern 2.

»Nichts passt so zum georgischen Wort und Charakter,wie das georgische Alphabet und nichts ist so Georgisch,wie das georgische Alphabet.«

Aka Morchiladze

Vergangene Termine dieser Reihe:

Di 16.10.18 // 19.30 Uhr // Brasserie »OskarMaria«
Einlass ab 19 Uhr
GASTLAND GEORGIEN