Dienstag, 2.3.2004, 20.00 Uhr, Saal

Bereicherung oder Verschandelung? Die Münchner Hochhausdebatte

Podiumsdiskussion mit Oberbürgermeister Christian Ude, Markus Allmann (Architekt), Prof. Wilhelm Kücker (Architekt), Georg Kronawitter (ehemaliger Oberbürgermeister) und Gerhard Matzig (SZ)

Mit dem Entstehen der neuen Hochhäuser in München ist eine hitzige Debatte entbrannt. Bereichern oder verschandeln sie die Münchner Stadtsilhouette? Angeführt vom früheren Oberbürgermeister Georg Kronawitter hat sich eine Ablehnungsfront gebildet, die sogar überlegt, ein Bürgerbegehren einzuleiten. Oberbürgermeister Christian Ude befürwortet Hochhausbauten und verweist auf nahezu einstimmige Stadtratsbeschlüsse und breite Bürgerbeteiligung. Bei den Hochhaus-Befürwortern gibt es aber Kritik sowohl an Standorten als auch an der Architektur der neuen Büro- und Wohntürme. Sie seien nicht sinnvoll platziert oder nicht raumbildend.
Das StadtForum lädt zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion zum Thema Hochhaus-Bau in München ein. Braucht München Hochhäuser und wenn ja, welche? Darüber debattieren OB Ude, Alt-OB Kronawitter, Professor Wilhelm Kücker (TU München), der Architekt und Hochhaus-Bauer Markus Allmann und Gerhard Matzig vom SZ-Feuilleton.

Einführung: Christiane Thalgott (Stadtbaurätin)
Moderation: Arno Makowsky (SZ)