Dienstag, 27.6.2017, 18.30 Uhr, Salvatorplatz (bei Regen im Haus)

Wir sind Gefangene

Apéro mit Gunther Eckes

Auch 2017 bitten wir im Juni und Juli immer dienstags um 18.30 Uhr auf dem rückseitigen Salvatorplatz zum literarischen Apéro. Sollte es regnen, stellen wir die Liegestühle übrigens einfach ins Haus an ein trockenes Plätzchen - bitte beachten Sie in diesem Fall die Aushänge im Eingangsbereich und im Aufzug.
Im Juni steht unser Apéro ganz im Zeichen unserer aktuellen Oskar Maria Graf-Ausstellung.  

Heute liest der Schauspieler Gunter Eckes (Residenztheater) aus Oskar Maria Grafs autobiografischen Roman »Wir sind Gefangene« (1927). Eckes spielt unter der Regie von Robert Gerloff derzeit die Hauptrolle in »Wir sind Gefangene« am Residenztheater.

Dauer: 30 Min.
Veranstalter: Stiftung Literaturhaus
Eintritt frei 

»Der Held des deutschen Buches läßt sich beständig ›Herr Graf‹ anreden, aber er ist weder ein Graf noch ein Hochstapler, sondern Graf ist sein Name [...] ich bezeuge, daß seit langem kein Buch mich so gefesselt, verwundert und beschäftigt hat wie diese Aufzeichnungen eines Dreiundreißigjährigen: nicht weil sie spannend wären im Sinne schöner Literatur – sie sind weder ‚schön’, noch wollen sie eigentlich mit Literatur etwas zu schaffen haben [...] Hier ist neue Welt, proletarische Welt, Leben, das längst ganz andere Sorgen hat als Kunst und Geschmack, und das seit einem Jahrzehnt unser aller Teil ist. Leben, dem das Künstlerische und Dichterische als gepflegter Selbstzweck lächerlich und vorsintflutlich erscheinen muß [...]«
(Thomas Mann über »Wir sind Gefangene« in  der Frankfurter Zeitung 1927)

Eine Veranstaltung der Reihe SommerLese

Begleitprogramm zur Ausstellung Oskar Maria Graf