Mittwoch, 5.4.2017, 09.00 Uhr, Bibliothek

Projekttag: ›In Bildern erzählen‹

Comics, Sequenzen und die Sprache der Bilder

Im Comic erzählen, heißt eine eigene Bühne schaffen: denken wie ein Regisseur, zeichnen wie ein Szenenbildner und schreiben wie ein Drehbuchautor. Die ungeheure Konjunktur des Comics zeigt, dass alles in dieser Form erzählt werden kann und die Mittel unerschöpflich sind. Hier geben zwei Comicprofis einen Einblick in ihre Kunst: Wie kann aus einem Bild eine Geschichte entstehen? Wie setzt man Panels in eine Sequenz? Wie lässt sich Bild und Text kombinieren, verknüpfen und verflechten? Der Zeichenstift ist das Werkzeug und die entstehende Skizze die Landkarte, um Ideen zu entdecken, Storylines zu verfolgen und Unbekanntes aufzuspüren. Auf dem Programm stehen dabei allerlei praktische Übungen, die sich sowohl für Anfänger als auch für Geübte eignen. Und am Ende des Tages können die Teilnehmer/innen eine eigene gezeichnete Geschichte mitnehmen.
Mit Barbara Yelin, Comiczeichnerin, ausgezeichnet mit dem Max und Moritz-Preis 2016 als »beste deutschsprachige Comiczeichnerin« (www.barbarayelin.de) und Lisa Frühbeis, Comiczeichnerin und Visual Recorderin, seit 2016 mit einem eigenen Webcomic auf www.lisafruehbeis.tumblr.com

Im Rahmen von Literaturhaus Lab
Projekttag für das Schuljahr 2016/17. Es geht uns um einen kreativen, spielerischen Umgang mit Literatur, einen individuellen Zugang, der den Deutschunterricht ergänzen soll. Die Anmeldung erfolgt über die Klassenlehrerinnen und -lehrer.
Für 7. -13. Klassen (Gymnasium und Realschulen)
Weitere Termine waren: 20.2./3.4./6.4.