Mittwoch, 27.3.2013, 19.00 Uhr, Seminar, 3. OG

Lesekreis der Freunde

Gaito Gasdanow: Das Phantom des Alexander Wolf

»I’ll Come Tomorrow« – so heißt der Erzählungsband eines Autors mit Namen Alexander Wolf, der in dem Ich-Erzähler eine Welle der Erinnerungen auslöst: Erinnerungen an den russischen Bürgerkrieg, an einen Reiter auf einem weißen Pferd, an einen Mord in der russischen Steppe. Wer ist dieser Alexander Wolf? Und wie kann es sein, dass er diese Geschichte kennt? Gaito Gasdanow, geboren 1903 in St. Petersburg, gestorben 1971 in München, gilt als einer der wichtigsten russischen Exilautoren des 20sten Jahrhunderts. In der Übersetzung von Rosemarie Tietze (Hanser Verlag) ist sein geheimnisvoller und poetischer Roman nun wiederzuentdecken. Die Germanistin Susanne Nowak hat diesen Roman zum Gegenstand unseres Lesekreises gemacht - wir freuen uns über rege Teilnahme!

Der Lesekreis ist ein Angebot exklusiv für die Freunde und Förderer des Literaturhauses München!
Anmeldung bitte unter freunde@literaturhaus-muenchen.de oder telefonisch unter 089-29 19 34-28!

Eine Veranstaltung der Reihe Freunde lesen!