Montag, 25.2.2013, 19.30 Uhr, Saal

›Ein Leben gegen die Zeit‹. Freunde lesen Hermann Lenz

Ein Abend mit Rachel Salamander, Peter Hamm und Michael Krüger

Hermann Lenz (1913-1998) lernte 1937 Hanna Trautwein kennen, Tochter einer jüdischen Mutter. Erst nach dem Krieg wagten sie die Heirat. In den 50er Jahren verband sie ein intensiver Briefwechsel mit Paul Celan, Peter Handke verhalf Hermann Lenz in den 70er Jahren zum literarischen Durchbruch. Drei enge Freunde bereiten Hermann Lenz zum 100sten Geburtstag eine besondere Hommage: sie lesen aus Gedichten und Romanen und aus dem noch unveröffentlichten Briefwechsel mit seiner Frau Hanne.
Zum Abschluss werden Ausschnitte aus TV-Dokumentionen gezeigt, u. a. ein Interview, das wenige Wochen vor Lenz’ Tod entstand.

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus in Kooperation mit der Hermann-Lenz-Stiftung und der Literaturhandlung
Büchertisch: Literaturhandlung
Eintritt: Euro 9.- / 7.-