25.9. bis 14.2.2016

Gestatten, Kästner!

Eine Erich Kästner-Ausstellung des Literaturhauses München

»›Gestatten, Kästner‹, sagt der Spiegelmensch. Mein rechtes Auge lächelt aus seiner linken Augenhöhle.«
(»Briefe an mich selber«)

Ob Lyriker, Dramatiker, Romancier, Journalist, Kritiker oder Kinderbuchautor – jeder Leser schätzt eine andere Seite des Schriftstellers Erich Kästner. Seine Beliebtheit zeigt sich an den anhaltend hohen Verkaufszahlen seiner Kinderbücher oder dem großen Publikumserfolg der Urfassung des »Fabian«, die Ende 2013 unter dem Titel »Der Gang vor die Hunde« erschien.

Das Literaturhaus München zeigt nun die erste große Ausstellung über Erich Kästners Leben und Schreiben, seitdem dessen Nachlass in Marbach vollständig erschlossen zur Verfügung steht und nicht zuletzt im Bereich der Fotosammlung beträchtlich gewachsen ist. In unveröffentlichten Manuskripten und weitgehend unbekannten Fragmenten lassen sich neue Facetten Kästners entdecken. Sie rücken den Autor stärker in den Kontext der Moderne, zeigen ihn aber auch zerrissener in den historischen Wogen, als bisher vermutet. In den wichtigen Stationen seines Lebens, den Großstädten Dresden, Leipzig, Berlin und München, zeigt sich neben dem multimedial agierenden Erfolgsautor ein Zweifler, der versucht, sich den Unsicherheiten der Moderne schreibend zu stellen.

#gestattenkaestner

  • Das reich bebilderte HEFT zur Ausstellung, herausgegeben vom Literaturhaus München, ist erhältlich in der Galerie für Euro 6.-
  • Die Werke Erich Kästners erscheinen im »Atrium Verlag«
  • Führungen für freie Gruppen (Euro 36.- plus Eintritt) und für SchülerInnen (Euro 36.- inkl. Eintritt) können unter Tel. 089-29 19 34-14 gebucht werden
    Mehr dazu auch im Blog

Eine Ausstellung des Literaturhauses München
Leitung: Reinhard G. Wittmann
Kuratorinnen: Karolina Kühn & Laura Mokrohs
Assistenz: Julia Vrooman
Gestaltung: unodue{ münchen

Mo-Fr 11-19 Uhr, Sa/So/Feiertage 10-18 Uhr
Eintritt: Euro 5.- / 3.- (inkl. Audioguide)
Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt.
Studierende zahlen montags nur 2.- Euro!

Begleitprogramm zur Ausstellung

Donnerstag, 24.9.2015, 19.30 Uhr, Saal Die Stadt glich einem Rummelplatz… Eröffnung der Erich Kästner-Ausstellung
Donnerstag, 1.10.2015, 18.00 Uhr, Galerie Gestatten, Kästner! Kuratorenführung mit Karolina Kühn
Dienstag, 13.10.2015, 20.00 Uhr, Saal Der Herr aus Glas Ein Abend mit Sven Hanuschek & Nico Holonics
Samstag, 17.10.2015, 19.00 Uhr, Galerie Lange Nacht der Münchner Museen Abendöffnung der Ausstellung »Gestatten, Kästner!«
Sonntag, 25.10.2015, 14.00 Uhr, Bibliothek Parole Emil! Ein detektivischer Theaterworkshop mit Xenia Bühler
Sonntag, 15.11.2015, 15.00 Uhr, Bibliothek Pünktchen und Anton Ein Live-Hörspiel-Abenteuer mit Sebastian Hofmüller & Greulix Schrank
Samstag, 21.11.2015, 14.00 Uhr, Bibliothek Parole Emil! Ein detektivischer Theaterworkshop mit Xenia Bühler
Sonntag, 22.11.2015, 11.30 Uhr, Saal (Ab 10 Uhr Kleines Frühstück im Foyer ) Kästner am Sonntag: ›Als ich ein kleiner Junge war‹ Walter Sittler liest Erich Kästner
Samstag, 28.11.2015, 14.00 Uhr, Bibliothek Parole Emil! Ein detektivischer Theaterworkshop mit Xenia Bühler
Sonntag, 29.11.2015, 15.00 Uhr, Bibliothek Das doppelte Lottchen Kathrin von Steinburg liest Erich Kästner
Dienstag, 8.12.2015, 09.00 Uhr, Bibliothek Ziemlich beste Freunde: ›Pünktchen und Anton‹ Ein kreativer Projekttag für Kinder
Dienstag, 8.12.2015, 18.00 Uhr, Galerie Gestatten, Kästner! Kuratoren-Führung durch die Ausstellung mit Karolina Kühn
Mittwoch, 9.12.2015, 09.00 Uhr, Bibliothek Ziemlich beste Freunde: ›Pünktchen und Anton‹ Ein kreativer Projekttag für Kinder
Sonntag, 13.12.2015, 11.30 Uhr, Saal & Foyer (Ab 10 Uhr kleines Frühstück im Foyer) Kästner am Sonntag: ›Der Gang vor die Hunde‹ Florian Lukas liest »Fabian«
Dienstag, 15.12.2015, 09.00 Uhr, Bibliothek Ziemlich beste Freunde: ›Pünktchen und Anton‹ Ein kreativer Projekttag für Kinder
Freitag, 18.12.2015, 09.00 Uhr, Bibliothek Ziemlich beste Freunde: ›Pünktchen und Anton‹ Ein kreativer Projekttag für Kinder
Samstag, 19.12.2015, 14.00 Uhr, Bibliothek Parole Emil! Ein detektivischer Theaterworkshop mit Xenia Bühler
Montag, 21.12.2015, 09.00 Uhr, Bibliothek Ziemlich beste Freunde: ›Pünktchen und Anton‹ Ein kreativer Projekttag für Kinder
Dienstag, 22.12.2015, 09.00 Uhr, Bibliothek Ziemlich beste Freunde: ›Pünktchen und Anton‹ Ein kreativer Projekttag für Kinder
Samstag, 9.1.2016, 14.00 Uhr, Bibliothek Parole Emil! Ein detektivischer Theaterworkshop für Kinder mit Xenia Bühler
Montag, 11.1.2016, 09.00 Uhr, Bibliothek Ziemlich beste Freunde: ›Pünktchen und Anton‹ Ein kreativer Projekttag für Kinder
Montag, 18.1.2016, 09.00 Uhr, Bibliothek Ziemlich beste Freunde: ›Pünktchen und Anton‹ Ein kreativer Projekttag für Kinder
Dienstag, 19.1.2016, 18.00 Uhr, Galerie (EG) Gestatten, Kästner! Kuratoren-Führung durch die Ausstellung mit Laura Mokrohs
Sonntag, 24.1.2016, 15.00 Uhr, Saal Der kleine Mann Eine musikalische Lesung mit Maria Reiter (Akkordeon) & Stefan Wilkening
Dienstag, 26.1.2016, 09.00 Uhr, Bibliothek Ziemlich beste Freunde: ›Pünktchen und Anton‹ Ein kreativer Projekttag für Kinder
Freitag, 29.1.2016, 09.00 Uhr, Bibliothek Ziemlich beste Freunde: ›Pünktchen und Anton‹ Ein kreativer Projekttag für Kinder
Samstag, 30.1.2016, 14.00 Uhr, Bibliothek Parole Emil! Ein detektivischer Theaterworkshop für Kinder mit Xenia Bühler
Sonntag, 31.1.2016, 15.00 Uhr, Saal Emil und die Detektive Ein Live-Hörspiel-Abenteuer mit Sebastian Hofmüller & Greulix Schrank
Montag, 1.2.2016, 09.00 Uhr, Bibliothek Ziemlich beste Freunde: ›Pünktchen und Anton‹ Ein kreativer Projekttag für Kinder
Dienstag, 2.2.2016, 18.00 Uhr, Galerie (EG) Gestatten, Kästner! Kuratoren-Führung durch die Ausstellung mit Karolina Kühn
Mittwoch, 3.2.2016, 09.00 Uhr, Bibliothek Ziemlich beste Freunde: ›Pünktchen und Anton‹ Ein kreativer Projekttag für Kinder
Donnerstag, 4.2.2016, 09.00 Uhr, Bibliothek Ziemlich beste Freunde: ›Pünktchen und Anton‹ Ein kreativer Projekttag für Kinder
Freitag, 5.2.2016, 09.00 Uhr, Bibliothek Ziemlich beste Freunde: ›Pünktchen und Anton‹ Ein kreativer Projekttag für Kinder