Do 28.11.13 // 20 Uhr // Bibliothek

Was wir Liebe nennen

Lesung mit Jo Lendle

Lambert ist Zauberer, aber er ist es nicht gern. Trotzdem akzeptiert er freundlich alles, was das Schicksal sich für ihn ausdenkt – bis er bei einem Auftritt in Kanada Fe kennenlernt, die ausgestorbene Tierarten erforscht. Bald muss Lambert sich entscheiden: Will er zurück in sein altes Leben oder setzt er alles aufs Spiel? Jo Lendles neuer Roman (DVA) ist im wahrsten Sinne zauberhaft und er erklärt, warum manchmal nur ein Trick die Rettung bringt.

Moderation: Judith Heitkamp(Bayern 2)

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus
Büchertisch: Bücher Lentner
Eintritt: Euro 9.- / 7.-

»Verrückt, verspielt, verzaubert geht es in Jo Lendles Roman zu. Eine Liebesgeschichte, die erstaunlich beschwingt und heiter daher kommt und doch tiefere Ebenen hat – für die, die sie aufspüren möchten.« (NDR Kultur)