Mo 9.2.04 // 0 Uhr // Saal

Tage mit Emma

Lesung mit Cathleen Schine

In ihrem neuen Roman erzählt Cathleen Schine mit sicherem Gespür für die tragikomischen Seiten der Liebe und des Lebens die Geschichte der »Madame Bovary« neu: Als Einbruch der Leidenschaft in den modernen Alltag einer Familie. Als Kampf um das Idyll einer Romanze in einer Welt, die mit dem großen Liebesroman der französischen Literatur eigentlich nicht anders umzugehen weiß, als ihn in ein Drehbuch voller Klischees zu verwandeln. Es sind diese Klischees, an denen Elizabeth zu verzweifeln droht, als sie, Akademikerin aus New York, eines Tages den Auftrag erhält, aus »Madame Bovary« die Vorlage für einen Film zu machen. Es sind der Alltag, vor allem aber die Zuneigungen und Zumutungen ihrer Familie, die das Vorhaben immer wieder untergraben.
»Schine verbindet gekonnt eine kluge literarische Spielerei mit den komplexen Gefühlen zwischen Müttern und Töchtern.« (The New York Times)

Lesung des deutschen Textes: Eva Maria Hagen