Mi 7.2.24 // 19 Uhr // Saal

Seit er sein Leben mit einem Tier teilt

Ein Abend mit Bodo Kirchhoff

Moderation: Christoph Schröder

Ein Schauspieler, einst berühmt, nun fast vergessen, hat sich zurückgezogen. Seit seine Frau gestorben ist, lebt er allein am Gardasee, inmitten von Olivenbäumen, begleitet nur von seiner Hündin. Bis zwei Frauen anfangen, den Wunden in seinem Leben nachzuspüren. Bodo Kirchhoff (Deutscher Buchpreis 2016 u.a.) wohnt selbst am Gardasee, immer wieder lässt er seine Romanhelden dort nach ihrem Glück (und Unglück) suchen. In seinem neuen Roman (DTV) geht es um den Wunsch, gesehen und erkannt zu werden. Und um die Abgründe, die sich auftun, wenn wir dieser Sehnsucht folgen. »So brillant wie der reife Bodo Kirchhoff können nur wenige über das Wesen des Schmerzes schreiben.« (Christoph Schröder, KulturSpiegel)