Mo 18.11.02 // 0 Uhr // Bibliothek

Sehnsucht. Versuch über das erste Mal

Lesung mit Arnold Stadler

Nach dem Bestseller-Erfolg von »Ein hinreißender Schrotthändler« stellt der Büchner-Preisträger (1999) Arnold Stadler seinen lang erwarteten Roman »Sehnsucht« (DUMONT Verlag) vor. Von Berlin kommend, ist der Erzähler des Sehnsuchtsexistenzialisten Arnold Stadler unterwegs in die Lüneburger Heide. Bei Schnackenburg an der Elbe entdeckt er zwei bei der Liebe und wird zum Voyeur, in Bleckede hält er einen Vortrag und bei Fallingbostel trifft er in der Wellness-Landschaft einer Dreisterne-Anlage Angelika wieder, seine erste Liebe. Der Sehnsuchtssog führt ans Meer – und damit zurück in die Erinnerung an den letzten Sommer der Jugend. Urkomisch und zugleich todtraurig ist wieder der ›Stadler Ton‹ in dem Roman »Sehnsucht«. Arnold Stadler schlägt den Bogen von einer Kindheit in die Welt der Erwachsenen. ›Das Hinterland des Schmerzes‹ ist überall.

Moderation: Eberhard Falcke