Mi 6.10.10 // 20 Uhr // Bibliothek

Schweizer Buchpreis 2010

Lesung mit Pedro Lenz & Urs Faes

Moderation: Martin Zingg (Jury-Mitglied des Schweizer Buchpreises & freier Literaturkritiker)

Der mit 50.000 SFr. dotierte Schweizer Buchpreis ist die wichtigste Auszeichnung für Gegenwartsautorinnen und -autoren in der Schweiz. Dorothee Elmiger (»Einladung an die Waghalsigen«, DuMont Buchverlag), Urs Faes (»Paarbildung«, Suhrkamp Verlag), Pedro Lenz (»Der Goalie bin ig«, Der gesunde Menschenversand), Kurt Marti (»Notizen und Details 1964 – 2007«, Theologischer Verlag Zürich) und Melinda Nadj Abonji (»Tauben fliegen auf«, Jung und Jung Verlag) heissen die fünf Nominierten, die von der Fachjury für den Schweizer Buchpreis 2010 nominiert worden sind. Weil sie über eine ausserordentliche individuelle Qualität verfügen und eindrückliche Beispiele der Vielfältigkeit aktueller Schweizer Literatur sind, hat die Jury die fünf Werke nominiert, die Autorinnen und Autoren der Shortlist ziehen nun mit ihren Texten im Gepäck durch deutsche Städte und geben einen Einblick ins eidgenössische Literaturschaffen der Gegenwart.

In München lesen Pedro Lenz (Der Goalie bin ig, Verlag Der gesunde Menschenversand) und Urs Faes (Paarbildung, Suhrkamp Verlag).