Do 23.5.19 // 19.30 Uhr // Internationale Jugendbibliothek
Christa-Spangenberg-Saal
Literatur(ausser)haus

Schamlos!

Lesung & Gespräch mit Nancy Herz

Gespräch: Sarah Bergh

Nancy Herz (*1996), Norwegerin mit libanesischen Wurzeln, ist Autorin, Journalistin, Bloggerin und Feministin. Gemeinsam mit Sofia Nesrine Srour und Amina Bile schreibt sie in »Schamlos« (Übersetzt von Maike Dörries, Gabriel Verlag) über Machtmissbrauch, Rassismus, Religion und Sexualität und zeigt, wie ein patriarchalischer Ehren- und Sittenkodex die Entfaltungsmöglichkeiten von Mädchen und Frauen beschneidet. Sie schreiben über Rassismus, Religion und Sexualität und entlarven einen patriarchalischen Ehren- und Sittenkodex. »Schamlos« ist ein in Norwegen kontrovers diskutiertes Jugendbuch von drei mutigen jungen Frauen, die Ausgrenzung von allen Seiten erfahren haben und deren Stimmen gehört werden sollten: Von uns allen. Als Plädoyer für die Freiheit wurde es u. a. mit dem Ehrenpreis von Fritt Ord ausgezeichnet.

An diesem Abend spricht Nancy Herz mit Sarah Bergh (Referentin für politische Bildung bei der Landeshauptstadt München mit Schwerpunkt Diversität und Anti-Diskriminierung) über ihre eigenen Erlebnisse, die Bewegung der „schamlosen Mädchen“, das Buch und die Reaktionen darauf.
Das Gespräch ist Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe Links, rechts, oben, unten, mittendrin, außen vor. Jugendliteratur und Gesellschaft.