Do 17.5.01 // 0 Uhr // Bibliothek
Nordische Literatur

Nordische Stimmen

Kristina Carlson (Finnland) und Tóroddur Poulsen (Färöer)

Tóroddur Poulsen, 1957 auf den Färöern geboren, ist mit seinen respektlosen, von schwarzem Humor und Sprachwitz geprägten Gedichten in seiner pietistischen Inselheimat nicht unumstritten, erfreut sich aber steigender Popularität. Kristina Carlson liest aus ihrem in Finnland preisgekrönten Roman »Ins Land am Ende der Welt« (Alexander Fest Verlag), einer psychologisch subtilen Studie über einen jungen Finnen, der im fernen Sibirien Opfer eines mysteriösen Verbrechens wird.

Moderation: Inga Meincke und Stefan Moster