Di 2.11.10 // 0 Uhr // Saal

Mitternachtsboogie

Lesung mit Edo Popović und Clemens Meyer

Nach »Ausfahrt Zagreb-Süd«, »Kalda« und »Die Spieler« (alle Verlag Voland & Quist) erscheint nun endlich Edo Popovićs vielgefeierter Erstling aus dem Jahr 1987. In biergetränkten Nächten, zufälligen Begegnungen und in gewohnt lakonischem Stil gewährt Popović Einblicke in die Jugend des sozialistischen Jugoslawiens am Ende der Tito-Ära in den 80er Jahren. Zusammen mit dem Schriftsteller Clemens Meyer stellt er sein Romandebüt, 23 Jahre nach dessen Entstehen vor.

Edo Popović, geboren 1957, lebt in Zagreb. Er war Mitbegründer einer der einflussreichsten Underground-Literaturzeitschriften des ehemaligen Jugoslawiens, sein erster Roman „Ponoćni boogie” („Mitternachtsboogie”, 1987) wurde zum Kultbuch seiner Generation. 1991-1995 war Popović Kriegsreporter, anschließend veröffentlichte er mehrere Romane und Erzählbände. Edo Popović gilt als die Stimme des urbanen Kroatiens und der Verlierer der gesellschaftlichen Transformation.