Di 1.2.11 // 0 Uhr // Saal
(Un-)Sicherheitskonferenz

Kunduz, 4. September 2009

Ausstellungseröffnung mit Roger Willemsen, Christoph Reuter und Marcel Mettelsiefen

Nach mehreren Reisen nach Afghanistan im Jahr 2005 verfasste Roger Willemsen sein Buch »Afghanische Reise« (S. Fischer Verlag). Als Schirmherr des Afghanischen Frauenvereins (www.afghanischer-frauenverein.de) setzt er sich seit Jahren für verschiedenste Hilfsprojekte in Afghanistan ein. Marcel Mettelsiefen bereiste als Fotojournalist zahlreiche Konfliktgebiete der islamischen Welt. Zusammen mit dem stern-Korrespondenten Christoph Reuter (der am 5.2. an der Veranstaltung Kriegsberichte teilnehmen wird) porträtierte er die Hinterbliebenen der am 4.9.2009 beim Luftangriff auf vermeintliche Aufständische in Kunduz ums Leben gekommenen Zivilisten.

Zur Eröffnung der Ausstellung Kunduz, 4. September 2009 kommen nun alle drei Afghanistan-Kenner ins Literaturhaus München. Marcel Mettelsiefen und Christoph Reuter berichten von ihrer gemeinsamen Arbeit und über die Begegnung mit Menschen, die ihre Angehörigen in einem sinnlosen Krieg verloren haben. Roger Willemsen wird von seinen Reiseerlebnissen und Begegnungen im kriegsgeschüttelten Land berichten und die gegenwärtige politische Situation in Afghanistan kommentieren.

Gemeinsam erlauben sie einen unzensierten Blick auf die Lage in Afghanistan.