Di 27.9.16 // 20 Uhr // Saal

Ich fühle was, was du nicht fühlst

Lesung mit Amelie Fried

»Dass mit meiner Familie etwas nicht stimmte, hatte ich schon länger vermutet. Spätestens, als mein Bruder religiös wurde, mein Vater uns ein schreckliches Geheimnis verriet und meine Mutter schließlich verschwand, wurde es zur Gewissheit. Aber bis dahin würden noch vierhundertneunzehn Tage vergehen, von dem Tag an gerechnet, an dem die Geschichte begann.«

Die 13-jährige India lebt mit ihren Hippie-Eltern und ihrem Bruder Che in einer süddeutschen Kleinstadt. Ihr Nachbar, ein Musiklehrer, überredet das gewitzte Mädchen zu Klavierstunden und entdeckt ihre große musikalische Begabung. Während ihre Eltern mit einer Ehekrise beschäftigt sind und Che in die Kriminalität abzudriften droht, entsteht zwischen India und ihrem Lehrer eine besondere Verbindung, getragen von der Liebe zur Musik. Doch er missbraucht ihr Vertrauen.

Der neue Roman von Amelie Fried (Heyne Verlag) erzählt von Verletzungen, Sprachlosigkeit und Scham. Zusammen mit Thorsten Otto, Talk-Legende des Bayerischen Rundfunks (»Mensch Otto! – Stars am Sonntag« u.a.) stellt sie ihr Buch in Lesung und Gespräch vor.

Moderation: Thorsten Otto (Bayern 3)

Büchertisch: Glockenbachbuchhandlung

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 10.- / 7.-