Karten-VVK startet am 1.11.2020
Mi 2.12.20 // 20 Uhr // Saal & Stream
Einlass ab 19.30 Uhr
Studio Salvatorplatz

Haruki Murakamis ›Die Chroniken des Aufziehvogels‹

Ein Abend mit Ursula Gräfe

Lesung: René Dumont

Ein unzufriedener Mann, ohne Arbeit, von seiner tüchtigen Frau zur Selbsterforschung ermutigt: So einer ist Toru Okada. In sein fades Dasein brechen plötzlich Unbekannte mit ihren Geschichten ein und verunsichern ihn in seinen Gewissheiten. Und selbst seine Frau erscheint ihm plötzlich fremd. Unter dem Alltagsleben der Großstadtgesellschaft wirken noch andere Kräfte: geheime Begierden, die Historie des japanisch-chinesischen Krieges oder gar so etwas Altmodisches wie das Schicksal. Haruki Murakamis Meisterwerk, bereits Mitte 1997 erschienen – wurde von Ursala Gräfe erstmals direkt aus dem Japanischen übersetzt. Die alte Übersetzung aus dem Englischen war an vielen Stellen hölzern, einige Passagen waren gekürzt. Nun sind »Die Chroniken des Aufziehvogels« (Dumont) erstmals vollständig zu lesen.

Ursula Gräfe wird über das Abenteuer Haruki Murakami zu übersetzen sprechen. Der Schauspieler René Dumont liest ausgewählte Passagen aus dem Roman.