Mi 6.4.22 // 20 Uhr // Saal & Stream
»Das Wagnis der Öffentlichkeit«

Hannah Arendt: ›Eichmann in Jerusalem‹

Ein Abend mit Thomas Meyer

Hannah Arendts »Bericht über die Banalität des Bösen« beschäftigt auch sechs Jahrzehnte seit Erstveröffentlichung im Münchner Piper Verlag die Öffentlichkeit, ihre Reportage über den Eichmann-Prozess ist ein Klassiker zur Zeitgeschichte und ihrer Deutung. Der Münchner Philosophie-Professor und Herausgeber der neuen Arendt-Edition Thomas Meyer spricht über die Rezeption des Textes bis heute.