Do 6.5.04 // 0 Uhr // Saal

Gert Heidenreich zum 60. Geburtstag

Ein Abend mit Johano Strasser, Niko Hansen, Jürgen Horbach und Gert Heidenreich

Gert Heidenreichs Werk umfasst Romane, Erzählungen, Gedichte, Essays und Theaterstücke. Von 1991-1995 war er Präsident des deutschen PEN-Zentrums (West). Sein Freund, Kollege und Mitstreiter beim PEN-Club, Johano Strasser, leitet den Abend mit seiner Laudatio auf den Jubilar ein. Der Verleger Niko Hansen stellt die Neufassung des 1984 erschienenen Romans »Die Steinesammlerin« vor. Heidenreich wollte diese Geschichte einer Liebe zwischen einer Französin und einem Deutschen im Kriegs- und im Nachkriegsfrankreich, befreien von politischzeitgeistigem Tand. Das Ergebnis (»Die Steinesammlerin von Etretat«, marebuch) ist eine Parabel von Liebe und Tod, von der unendlichen Weite des Meeres, vor deren Hintergrund auch die größte Schuld des Menschen ein erträgliches Maß findet. Im Anschluss stellt Jürgen Horbach Gert Heidenreichs Biographie von Thomas Gottschalk vor, die im Herbst bei der Deutschen Verlags-Anstalt erscheint. Gert Heidenreich liest aus beiden Werken. Julian Heidenreich rundet den Abend musikalisch ab.

Laudatio: Johano Strasser