Fr 17.4.98 // 0 Uhr // Bibliothek
Schweiz-Schwerpunkt

Festland

Lesung mit Markus Werner

1984 begeisterte der damals vierzigjährige Markus Werner mit seinem Debütroman „Zündels Abgang“. Seine abgründig komischen, subtil komponierten Geschichten über die Paradoxien des Alltags werden seit Jahren hoch gehandelt und gewürdigt. Markus Werner ist zum ersten Mal in München zu Gast und wird aus seinem fünften Roman „Festland“ lesen, einer fragilen Vater-Tochter-(Flucht-) Geschichte.