Mo 24.10.05 // 20 Uhr // Bibliothek

Die Reise über den Hudson

Lesung mit Peter Stephan Jungk

Durch einen seltsamen Vorfall auf der Tappan Zee Brücke über dem Hudson steigen Gustavs Erinnerung an seine Jugend auf, an ein turbulentes jüdisches Familienleben in Los Angeles, New York, Wien und Berlin. Im Mittelpunkt steht der Vater, Ludwig Rubin, Naturwissenschaftler und rund um den Erdball gefragter Publizist. Marcuse, Adorno und Canetti waren in Gustavs Elternhaus zu Gast, Fritz Lang ebenso wie Charlie Chaplin. Ein tatkräftiger, berühmter Mann und sein Sohn – eine schwierige Konstellation, die Peter Stephan Jungk mit größerer Offenheit, Zuneigung und literarischer Sensibilität dargestellt.

Anmeldung über die Literaturhandlung unter Tel. 089-280 01 35 oder 089-29 19 34-27