Mi 15.5.24 // 19 Uhr // Saal
Foyer-Bar ab 18 Uhr

Die Fremde – Ein seltsamer Lehrmeister

Ein Abend mit Usama Al Shahmani

Moderation: Andreas Kaplony (LMU)

Usama Al Shahmani, geboren 1971 in Bagdad, musste 2002 aufgrund eines regimekritischen Theaterstücks aus dem Irak fliehen. In der Schweiz schuf er sich eine neue Heimat, begann, deutschsprachige Literatur ins Arabische zu übersetzen und gefeierte Romane in deutscher Sprache zu schreiben (»In der Fremde sprechen die Bäume arabisch«, »Der Vogel zweifelt nicht am Ort, zu dem er fliegt« u.a. // Limmat Verlag). Seit 2021 ist er Literaturkritiker beim »Literaturclub« des Schweizer Fernsehens, 2022 war er Teilnehmer der Bachmann-Tage in Klagenfurt. Über Diktatur, Flucht und Identitätsverlust – aber vor allem über die Kraft der Sprache und der Literatur spricht Usama Al Shahmani mit Andreas Kaplony, Professor für Arabistik und Islamwissenschaft an der LMU München.