Di 19.10.04 // 0 Uhr // Saal
Literatur und Wirtschaft im Dialog

Die Flicks

Podiumsdiskussion mit Thomas Ramge, Harald Wixforth (Historiker) u.a.

Keine deutsche Unternehmerfamilie stand den Mächtigen so nahe wie die Flicks – ob nun ein Kaiser, ein Diktator oder Demokraten regierten. Thomas Ramge erzählt in seinem neuen Buch »Die Flicks« (Campus Verlag) die dramatische Geschichte um Aktienpoker und Spendenskandal, Unternehmergeist und Familienzwist.
Waffen, Macht, Skandale – diese Stichworte beherrschen die Geschichte der einstmals reichsten deutschen Familie. Der Pakt mit Kaiser und NS-Staat begann für den Stahlkonzern jeweils mit riesigen Gewinnen und endete in Schutt und Asche. Mit dem Wirtschaftswunder lief das Zusammenspiel mit der Macht erneut wie geschmiert. Doch die Flick-Affäre stürzte die Familie Hand in Hand mit der politischen Klasse der BRD in eine tiefe Krise, das größte deutsche Privatunternehmen zerbrach im Familienstreit. Flick bleibt ein Reizwort: Anlässlich der Eröffnung der Flick-Collection in Berlin, wurde die Vergangenheit der Familie erneut zum Thema.

Moderation: Hans-Michael Besig