Di 30.11.21 // 20 Uhr // Saal & Stream
Literaturfest München 2021

Die Ära Angela Merkel

Ein Abend mit Herlinde Koelbl

Moderation: Kurt Kister (Süddeutsche Zeitung)

Zwischen 1991 und 2021 ließ sich Angela Merkel Jahr für Jahr von der großen deutschen Fotografin Herlinde Koelbl fotografieren. Bei jeder Begegnung entstanden Porträts, die den erstaunlichen Aufstieg einer 37-jährigen politischen Außenseiterin zu einer der mächtigsten Politikerin der freien Welt dokumentieren. Eindrücklich zeigt diese einzigartige fotografische Langzeitstudie, wie die Spuren der Macht Merkel veränderten. Was musste sie lernen, wie musste sie sich verändern, um zu bestehen, ja politisch zu
überleben? Wie wirkte die Politik hinein in ihr Privatleben? Und nicht nur durch die Kameralinse gelang es Herlinde Koelbl, die Menschlichkeit Merkels einzufangen; auch auf Koelbls Fragen antwortete die ansonsten äußerst zurückhaltende Politikerin so offen, dass der britische Guardian von einer der »ungewöhnlichsten Beziehungen der modernen Politik« schrieb, die beide Frauen verbindet. Herlinde Koelbl stellt ihr dokumentarisches Porträt »Herlinde Koelbl. Angela Merkel. Portraits 1991-2021« (Taschen) in Wort und Bild vor.