Sa 22.11.03 // 0 Uhr // Saal

Cees Nooteboom-Symposium

Mit Helga van Beuningen, Carel ter Haar, László F. Földényi, Rüdiger Safranski u.a.

Flaneur, Nomade, Philosoph, Bestsellerautor? Cees Nooteboom, in diesem Jahr 70 geworden, ist einer der großen Schriftsteller unserer Tage. Ihn zu ehren, kommen am 22. und 23.11. Zeitgenossen und Freunde ins Literaturhaus. Am Samstag diskutieren seine Übersetzerin Helga van Beuningen, der Übersetzer und Kenner der niederländischen Literatur Carel ter Haar, der ungarische Kunsttheoretiker, Literaturwissenschaftler und Essayist László F. Földényi und der Philosoph und Nooteboom-Fan Rüdiger Safranski über verschiedene Aspekte seines Werkes.

Moderation: Rainer Weiss (Suhrkamp Verlag)

ABLAUF:
14.00 Uhr Begrüßung und Einführung

14.20 Uhr »Cees Nooteboom: der Reisende« – Vortrag von László F. Földényi und anschließende Diskussion

15.20 Uhr »Nooteboom übersetzen« – Rainer Weiss diskutiert mit Helga van Beuningen, Carel ter Haar

16.00 Uhr PAUSE

16.35 Uhr »Cees Nooteboom: der Philosoph« – Vortrag von Rüdiger Safranski und anschließende Diskussion

17.40 Uhr PAUSE

18.00 Uhr »Hotel Nooteboom« – Vorführung des Films von Peter Schwerfel

Unterstützt von der Compostela Gruppe