Di 29.10.02 // 20 Uhr // Kaffeehaus Dukatz

Annika

Lesung mit Friedrich Ani, Amelie Fried, Albert Ostermaier und Georg Oswald

Moderation: Nadine Barth

Vor zwei Jahren startete die Zeitschrift AMICA eine Serie, bei der deutschsprachige Autoren über das fiktives Mädchen Annika schreiben. Die Erzähler umkreisten und umgarnten sie jeden Monat, bescherten ihr Lover: ein Ex-Schläger, ein Typ am Strand, ein jüdischer Journalist, ein Computerprogrammierer, ein Brasilianer, ein Lehrer, ein Musiker. Beruflich scheint Annika zu den unsteten, aber sehr kreativen Menschen zu gehören. Sie jobbt als Kellnerin (Malin Schwerdtfeger) und Taxifahrerin (Marielouise Janssen-Jurreit), betreibt ein Fotostudio (Alissa Walser), bewirbt sich in einer Agentur (Thor Kunkel), arbeitet in einer Kanzlei (Tilman Spengler). Und trotz der großen Freiheit, der unbegrenzten Möglichkeiten in Stil und Umsetzung, entstand etwas Gemeinsames. Annika hatte bald ihren ganz eigenen, eigenwilligen Charakter. 33 Geschichten sind nun als Buch (Schneekluth Verlag) erschienen. Die Serie geht weiter.