Di 29.9.20 // 20 Uhr // Saal & Stream
Einlass 19.30 Uhr
Studio Salvatorplatz

Abschiedsfarben

Lesung mit Bernhard Schlink

Moderation: Ursula März

Mit seinem (Oscar-prämiert verfilmten) Roman »Der Vorleser« wurde er weltberühmt: Bernhard Schlink. Der Jurist, der zwischen Berlin und New York pendelt, nimmt in seiner Literatur stets die jüngere Geschichte mit in den Blick. In seinem neusten Erzählungsband (Diogenes) erzählt er über das Gelingen und Scheitern der Liebe, über Vertrauen und Verrat, über bedrohliche und bewältigte Erinnerungen und darüber, wie im falschen Leben oft das richtige liegt und im richtigen das falsche. Es sind Geschichten von Menschen in ganz unterschiedlichen Lebensphasen inmitten ihrer Hoffnungen und Verstrickungen – kunstvoll, überraschend und voller Empathie. Das Gespräch mit dem Autor führt die ZEIT-Literaturkritikerin und Autorin Ursula März.