Vera Doppelfeld Preis

PREIS FÜR EIN DEUTSCHSPRACHIGES DEBÜT

Zum ersten Mal wird in diesem Herbst der VERA DOPPELFELD FREIS ausgeschrieben, der neue Literaturpreis für ein deutschsprachiges Debüt.

Zusammen mit der Stiftung Literaturhaus und der BMW Group wird der Vera Doppelfeld Preis ausgelobt – der neue Preis für ein deutschsprachiges Debüt in den Genres Erzählung, Novelle oder Roman. Neben den Preisgeldern für die Haupt- und Förderpreise werden die Preisträger*innen mit einer öffentlichen Preisverleihung im Literaturhaus München geehrt.

DOPPELFELD STIFTUNG
Die Doppelfeld Stiftung, gegründet von Vera und Volker Doppelfeld, unterstützt seit dem Jahr 1999 junge Talente in den Bereichen der klassischen Musik, der Literatur und des sozialen Engagements.
Das Opernstudio der Bayerischen Staatsoper, das Projekt »Arbeiten zur Kinder- und Jugendliteratur« an der Universität Göttingen (mit Prof. Dr. Heinrich Detering) und der BMW Award für Soziales Engagement – diese und andere von der Doppelfeld Stiftung geförderten Projekte haben jungen, internationalen Talenten Startkapital und überregionale Wirkung gesichert.

DIE JURY 2020

Die Jury wird gemeinsam von der Stiftung Doppelfeld und der Stiftung Literaturhaus München ausgewählt.
Neben den festen Jury-Mitgliedern ermitteln jährlich wechselnd ein*e Literaturkritiker*in, ein*e Buchhändler*in und eine Mitarbeiterin der Programmredaktion des Literaturhauses die Gewinner.

VERA DOPPELFELD
Stifterin, festes Jurymitglied
»Der Winter wird spannend mit neuer Lektüre zum Debütpreis. Nach beiden Seiten, zum Literaturhaus und zur BMW Group, von der Doppelfeld Stiftung herzlichen Dank für die Kooperation!« (Vera Doppelfeld)

TANJA GRAF
Leiterin Literaturhaus München, festes Jurymitglied
»Die Förderung des literarischen Nachwuchses spielt im Literaturhaus München von jeher eine große Rolle. Unser Engagement können wir nun auf Schönste bekräftigen: mit einem neuen Literaturpreis! Die Doppelfeld-Stiftung und die BMW Group haben diesen Wunsch miterfüllt. Wir danken Vera Doppelfeld – selbst Germanistin – für ihre Initiative und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihr als Jurorin« (Tanja Graf)

DR. KATRIN LANGE
Programm Literaturhaus München, zuständig für die Bayerische Akademie des Schreibens und die Werkstatt für Schulen

IJOMA MANGOLD
Autor (»Das deutsche Krokodil. Meine Geschichte« Rowohlt, 2017), Kulturkorrespondent im Ressort Feuilleton, DIE ZEIT

MICHAEL LEMLING
Buchhändler, Buchhandlung Lehmkuhl, München