Dialog und Selbstreflexion

Neueditionen ausgewählter Briefwechsel. Veranstaltungsreihe in Zusammenarbeit mit der Stiftung für Romantikforschung Viele große Autoren gelten als »hommes de lettres«, die sich mit Freunden und Kollegen über literarische Themen und persönliche Belange austauschten. Seit der Romantik ist diese, neben dem Tagebuch, intimste Form der Mitteilung fester Bestandteil literarischer Ausdrucksmöglichkeiten. Ob die Arnims, Franz Kafka oder Uwe Johnson und Max Frisch – neue Editionen gewähren facettenreiche Einblicke in die Lebens- und Arbeitsräume von Autoren und erweitern unser Verständnis für die jeweiligen Gesamtwerke.

Vergangene Termine dieser Reihe:

Do 21.10.99 // 0 Uhr // Saal
Dialog und Selbstreflexion