Do 24.6.04 // 0 Uhr // Saal
westöstlicherdiwan

westöstlicherdiwan

Ein Abend mit Edwar al-Charrat und Martin Mosebach

Der »West-östliche Diwan« ermöglicht Begegnungen von deutschen und arabischen Autoren in ihren Heimatländern. Anfang des Jahres war der Schriftsteller Martin Mosebach in Kairo, nun erwidert der ägyptische Autor Edwar al-Charrat seinen Besuch. Charrat wurde 1926 in Alexandria geboren, studierte Rechtswissenschaft und war u.a. als Journalist und Sekretär in der afro-asiatischen Schriftstellerorganisation tätig. Er lebt als Schriftsteller, Kritiker, Übersetzer und Herausgeber in Kairo. Sein Werk umfasst mehrere Romane und Kurzgeschichtensammlungen und wurde u.a. mit dem Nagib-Mahfuz-Preis der Amerikanischen Universität in Kairo ausgezeichnet. Im Lenos Verlag erschien von ihm zuletzt »Die Steine des Bobello« (2000).
Der Frankfurter Martin Mosebach, Jahrgang 1951, studierte ebenfalls Jura und arbeitet seit 1979 als freier Schriftsteller. Mit seinem dritten Roman »Die Türkin« wurde aus dem Geheimtipp ein viel rezensierter Autor, dessen Werk 1999 mit dem Heimito-von-Doderer-Preis ausgezeichnet wurde. Ebenso begeistert wurde sein letzter Roman »Der Nebelfürst« aufgenommen.

Moderation: Navid Kermani

www.westoestlicherdiwan.de