Mo 5.12.05 // 0 Uhr // Saal

Tukan Preis 2005

Verleihung an Thomas Palzer für seinen Roman »Ruin«

Der Tukan-Preis wird seit 1965 jährlich von der Stadt München für die beste belletristische Neuerscheinung eines Münchner Autors verliehen. In diesem Jahr geht der Preis an den Schriftsteller, Hörfunk- und Fernsehautor Thomas Palzer für seinen Roman »Ruin« (blumenbar).
Thomas Palzers Held, der fast 50jährige Viggen, erlebt inmit ten einer durch den Tod des Vaters ausgelösten Lebenskrise den Beginn einer neuen Liebe. Doch sehr bald wird die Beziehung überschattet von Geheimnissen. »Ruin« ist eine Liebesgeschichte und ein Gesellschaftsroman gleichermaßen. Sprachgewaltig und selbstironisch erzählt Palzer über die Mysterien von Verlust und Neubeginn inmitten einer stetig banaler werdenden Konsumwelt.

Begrüßung: Kulturreferentin Lydia Hartl und Bürgermeister Hep Monatzeder
Laudatio: Karl Bruckmaier