Di 14.12.10 // 0 Uhr // Saal

Symposium zur ›Weissen Rose‹

»Eine Mauer um uns baue...« - Lektüre als Widerstand

Grußwort: Ludwig Spaenle (Bayerischer Staatsminister für Unterricht und Kultus)
Eröffnungsvortrag: Wolfgang Frühwald
Lesung: Sabine Kastius und Gert Heidenreich
Podiumsdiskussion: Gudrun Brockhaus, Wolfgang Frühwald, Gert Heidenreich, Wolfgang Huber
Moderation: Dieter Heß (Bayerischer Rundfunk)

Die Flugblätter der »Weißen Rose« bezeugen den Einfluss von Literatur auf Denken und Handeln des studentischen Widerstandskreises. Wolfgang Frühwald, emeritierter Professor für Neuere Deutsche Literaturgeschichte, wird über die Lektüre sprechen, in der die Studenten um Hans Scholl und Alexander Schmorell Kraft und Bestärkung und zugleich eine bessere Gegenwelt fanden. Ernst Wiechert (1887-1950) übernahm das Brentano-Zitat »Eine Mauer um uns baue…« als Bild für die damalige Gegenwart in einer Schrift, die 1937 in der Frankfurter Zeitung erschien. Daraus und aus anderen Texten lesen Sabine Kastius und Gert Heidenreich. Unter der Moderation von Dieter Heß (Bayerischer Rundfunk) loten die Sozialpsychologin Gudrun Brockhaus, der Sprachwissenschaftler Wolfgang Huber, der Schauspieler Gert Heidenreich und Wolfgang Frühwald in ihrer anschließenden Diskussion aus, was Literatur in einer Diktatur vermag und warum uns heute vieles so fern ist, was damals verboten war.