Do 1.12.22 // 19 Uhr // Bibliothek
Literaturfest München 2022

Stockhausen. Der Mann, der vom Sirius kam

Comiclesung mit Thomas von Steinaecker & David von Bassewitz

Moderation: Anna Schürmer

»Verbünden kann man sich nur mit der Zukunft.«

Karlheinz Stockhausen

Er schuf Klänge wie sie noch keiner kannte, Miles Davis und die »Beatles« bewunderten ihn: Karlheinz Stockhausen (1928-2007) war Pionier der elektronischen Musik, mit seinen avantgardistischen Orchester- und Bühnenwerken sprengte er die Normen des Bisherigen. Am eigenen Mythos arbeitete er mit großer Lust, der »Sirius«, so behauptete er einmal, sei seine Heimat.
Für den Autor und Filmemacher THOMAS VON STEINAECKER begann die Faszination als 12jähriger mit dem Album »Gesang der Jünglinge«, das zu einer sehr besonderen Freundschaft mit dem Komponisten führte. In »Stockhausen – Der Mann, der vom Sirius kam « (Carlsen Verlag, bereits 2021 Finalist des Comicbuchpreises der Berthold Leibinger Stiftung) erzählt Thomas von Steinaecker (»Wallner beginnt zu fliegen« u.a.) von der eigenen jugendlichen Stockhausen-Verehrung und vom Menschen hinter dem Guru, ergänzt durch die genialen Bildwelten des Zeichners DAVID VON BASSEWITZ.
Das Leben eines so kontroversen Musikers in einer Graphic Novel, wie das? Heute ist es zu erleben: in Wort, Bild und Musik. Es moderiert ANNA SCHÜRMER, Musik- und Medienwissenschaftlerin mit Fokus auf Auditive Kulturen und Sound Studies sowie Journalistin mit besonderem Ohrenmerk auf Neuer und Elektronischer Musik.