Mi 23.6.04 // 0 Uhr // Saal
Va bene. Europa verstehen: Italien

Senior Service

Ein Abend mit Carlo Feltrinelli

Millionär, Verleger, Kommunist, Freund Fidel Castros und Henry Millers, am Ende einsamer Kämpfer im Untergrund: Giangiacomo Feltrinelli hat die Geschichte des Jahrhunderts geprägt. Sein Sohn, Carlo Feltrinelli, liest aus seiner fulminant geschriebenen Biographie des Vaters vor – Zeitgeschichte, Familiengeschichte und Bildungsroman in einem. Vor allem die sechziger Jahre, in denen in Italien die Furcht vor einem Staatsstreich von rechts umging und Terrorakte von rechts und links verübt wurden, sind selten so eindrücklich geschildert worden.

»Ein Buch, das zu lesen ein Genuss ist, weil man darin viel erfährt über das Leben eines Mannes, der mit Haut und Haar davon überzeugt war, dass sich mit Büchern die Welt verändern lässt.« (Die Weltwoche)

Anschl. Eröffnung der Ausstellung

Mit freundlicher Unterstützung von Eberhard Spangenbergs »Garibaldi«