Do 3.5.01 // 0 Uhr // Saal/Foyer
Nobelpreis für Literatur

Schwerpunkt Indien: Tagore heute gelesen

Ein Abend anläßlich des 140. Geburtstages und 60. Todestages des Dichters

Rabindranath Tagore (1861-1941), indischer Nobelpreisträger für Literatur, ist mit seinen Liedern, Gedichten, Romanen und Dramen der bedeutendste indische Dichter der Moderne. Albert Einstein nannte ihn den Goethe Indiens und fand, dieser außergewöhnliche Bengale gehöre der ganzen Menschheit. Hellmuth Matiasek, Präsident der Bayerischen Theaterakademie und Leiter des Prinzregententheaters, beleuchtet das Wirken Tagores vom Blickpunkt eines heutigen Theatermannes aus. Der deutschsprechende Bengale Alokeranjan Dasgupta spricht über Tagore und die deutsche Literatur. Der Schauspieler Dieter Rupp liest aus Tagore-Texten. Musik gibt es von Tahmina Ferdousi. Zum Abschluß zeigt ein Filmausschnitt den Dichter selbst.