Karten-VVK startet am 1.6.2019
Mi 10.7.19 // 20 Uhr // LMU, Große Aula
Literatur(ausser)haus

Maschinen, wie ich

Ein Abend mit Ian McEwan

Moderation: Dirk Peitz (ZEIT ONLINE)
Lesung: Helmut Becker

Charlie ist ein sympathischer Lebenskünstler Anfang 30. Miranda eine clevere Studentin, die mit einem dunklen Geheimnis leben muss. Sie verlieben sich, gerade als Charlie seinen ›Adam‹ geliefert bekommt, einen der ersten lebensechten Androiden. In ihrer Liebesgeschichte gibt es also von Anfang an einen Dritten: Adam. Kann eine Maschine denken, leiden, lieben? Adams Gefühle und seine moralischen Prinzipien bringen Charlie und Miranda in ungeahnte – und verhängnisvolle – Situationen.
Ian McEwan hält uns in diesem so philosophischen wie fesselnden Roman (aus dem Englischen von Bernhard Robben // Diogenes Verlag) einen doppelten Spiegel vor – als Menschen und als Zeitgenossen sehen wir uns darin zuweilen klarer, als uns lieb ist.

»Science-Fiction interessiert mich nicht. Was mich interessiert, ist der moralische, emotionale Aspekt dieses Lebens.«

Ian McEwan