Mo 12.1.98 // 0 Uhr // Saal
Vladimir Nabokov

Lolita und Nabokov. Eine verhängnisvolle Affäre

Podiumsdiskussion mit Elisabeth Bronfen, Renate Hof, Paul Ingendaay, Daniela Rippl, Dieter E. Zimmer

Warum fand die aktuelle „Lolita“-Verfilmung von Adrian Lyne solange keinen amerikanischen Verleih? Warum liest man Nabokovs Roman als Propaganda für Kinderschänder? Warum wiederholt sich vierzig Jahre nach seinem Erscheinen in den USA der Skandal um diese tragische Liebesgeschichte? Nabokov-Experten diskutieren über die unterschiedlichen Lesarten des Romans und über die Frage seiner Verfilmbarkeit.