Di 27.10.98 // 0 Uhr // Bibliothek
Vladimir Nabokov

Lolita ist berühmt, nicht ich

Daniela Rippl präsentiert ihre Bildbiographie zu Vladimir Nabokov

In Vorbereitung auf die große Nabokov-Ausstellung, die im Literaturhaus München 1998 gezeigt werden wird, präsentiert die Kuratorin der Ausstellung, die Slawistin und Literaturwissenschaftlerin Daniela Rippl, ihre Biographie aus Texten und Bildern, die den fünf Lebensstationen Vladimir Nabokovs gewidmet ist. Die Fülle der Dokumente erzählt die Geschichte eines Lebens, das Nabokov selbst einmal „eine glückliche Heimatvertreibung“ nannte, „die praktisch mit dem Tag der Geburt begann“.

Begrüßung: Alexander Fest